Traditionelle Thai-Yoga-Massage

Die Methode

Die Traditionelle Thai-Yoga-Massage (Nuad Phaen Boran) ist eine medizinische Massage, die ihre Wurzeln in der ayurvedischen Medizin Indiens hat.
In der traditionellen Thai-Yoga-Massage spricht man von sogenannten Energielinien, die in der chinesischen Medizin Meridiane, in der indischen Prana Nadis genannt werden. Auf diesen Energielinien befinden sich zahlreiche Akupressurpunkte, die der Masseur mit Hilfe von Handballen- und Daumendruck, mit Ellbogen, Knien oder auch mit den Füßen bearbeitet.

Durch bestimmte Massagetechniken und gezielte Bewegungen wird der gesamte Körper gedehnt und gestreckt, die Durchblutung gefördert, der Lymphfluss angeregt.

Die Thai-Yoga-Massage hat eine stark beruhigende und entspannende Wirkung und kann Stress und dessen Folgen gezielt entgegenwirken.

Im Gegensatz zu anderen Massagetechniken, bleibt der Klient während der Thai-Yoga-Massage bekleidet.

Leistungen

Die Thai-Yoga-Massage wird als Ganzkörpermassage und als Nacken- und Rücken-Massage angeboten. Bitte beachten sie hierzu die Seite Leistungen und Preise.

Anwendunsgebiete

Die Anwendung der Thai-Yoga-Massage zeigt besonders gute Wirkungen bei folgenden Beschwerden und Symptomen:

Thailändische Kräuterstempelmassage

Bei der Thailändischen Kräuterstempelmassage handelt es sich um eine Massagevariante, die mit durch Wasserdampft erhitzten und thailändischen Kräutern befüllten »Kräuterstempeln« (ca. faustgroße »Baumwollbälle«) durchgeführt wird. Durch diese Wärme werden die Hautporen geöffnet, so dass die Wirkstoffe der Kräuter in die Haut einziehen und ihre Wirkung voll zur Entfaltung bringen können.

Auch hierbei werden die Energielinien bearbeitet und die Selbstheilungskräfte in Gang gesetzt.

Die Thailändische Kräuterstempelmassage kann mit der Traditionellen Thai-Yoga-Massage optimal kombiniert werden.

Öl-Kräuterstempelmassage

Bei der Thailändischen Öl-Kräuterstempelmassage wird die Haut mit warmem Kräuteröl optimal auf die sich anschließende Massage vorbereitet: Die Wärme des Öls öffnet die Poren der Haut, so dass die Wirkstoffe der Kräuterstempel noch tiefer in Haut und Muskulatur eindringen können.

Thailändische Fußmassage

Zunächst werden die Füße des Klienten in einem entspannenden Fußbad mit Kräutern oder Lavendelöl verwöhnt und durch ein sanftes Peeling auf die Fußmassage vorbereitet.

Da die Fußreflexzonen den menschlichen Körper mit seinen Organen, Muskeln, Gelenken, dem lymphatischen System, dem gesamten Knochengerüst usw. widerspiegeln, kann durch spezielle Massagetechniken gezielt Einfluss auf diese Körperregionen genommen werden.
Zu den Massagetechniken gehört neben dem Streichen, Drücken und Kneten eine der Thai-Yoga-Massage eigene Bearbeitung der Reflexpunkte mit einem Holzstäbchen.

Auf diese Weise werden die Gelenke gelockert, Füße und Körper gut durchblutet und der Lymphfluss angeregt.

Impressionen